Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

25.04.2019

Soziale Stadt Baunsberg

Projekte und Maßnahmen

Der Übersichtsplan zeigt das Fördergebiet mit den Standorten bereits umgesetzter Projekte bzw. all jener Projekte, die sich aktuell in Planung und Durchführung befinden. Sie werden alle im Rahmen des Programms Soziale Stadt gefördert.  Die Vision vom ruhigen Wohnen in einer lebendigen Umgebung kann nicht von heute auf morgen wahr werden. Insofern sind die hier aufgeführten Projekte nur der Anfang einer ganzen Reihe weiterer Maßnahmen, die im Laufe der Zeit im Plan verortet werden. 
Der Übersichtsplan zeigt das Fördergebiet mit den Standorten bereits umgesetzter Projekte bzw. all jener Projekte, die sich aktuell in Planung und Durchführung befinden. Sie werden alle im Rahmen des Programms Soziale Stadt gefördert.
Die Vision vom ruhigen Wohnen in einer lebendigen Umgebung kann nicht von heute auf morgen wahr werden. Insofern sind die hier aufgeführten Projekte nur der Anfang einer ganzen Reihe weiterer Maßnahmen, die im Laufe der Zeit im Plan verortet werden.
 

Im Jahr 2015 wurde das Wohngebiet Baunsberg in das von Bund und Land geförderte Förderprogramm "Soziale Stadt" aufgenommen. Seitdem verändert es sich schrittweise immer weiter. Über eine Laufzeit von zehn Jahren werden Projekte und Maßnahmen umgesetzt, mit dem Ziel, die Lebensbedingungen im Wohngebiet und das Image des Wohngebietes weiter zu verbessern. Neben städtebaulichen Veränderungen wurden auch die Wohnungsbaugesellschaften mit ins Boot geholt, die mit zahlreichen Wohnumfeldmaßnahmen zu einer Attraktivitätssteigerung des Wohngebietes beitragen. Zudem wurden verschiedene soziale Projekte und weitere Maßnahmen initiiert, die das Zusammenleben der Menschen am Baunsberg positiv beeinflussen. Die Grundlage ist das Integrierte Handlungskonzept, das gemeinsam mit den Akteuren wie Bewohnern, Vereinen, Gewerbetreibenden, Schulen, Kitas und Wohnungsbauunternehmen am Baunsberg erarbeitet und von der Stadtverordnetenversammlung im Jahr 2017 beschlossen wurden. 

Den Prozess koordinieren die Stadtteilmanager Doreen Gerlach und Stephan Wagner. Anfang des Jahres wurde eine Broschüre erstellt, in der unter anderem das Förderprogramm, die Akteure, die Ziele sowie die Maßnahmen und Projekte vorgestellt werden.

Der Weg in die Zukunft

Erhalt und Neuschaffung bezahlbaren Wohnraums

Mit Ergänzungsbauten im Wohngebiet soll dringend benötigter, bezahlbarer Wohnraum im Wohngebiet Baunsberg geschaffen werden. Die Stadt unterstützt die Investoren mit einem zinslosen Darlehen.

Wohnumfeldmaßnahmen

Spiel– und Aufenthaltsorte werden aufgewertet und ergänzt. So sollen Begegnungen gefördert werden. Zudem sollen Hauszuwege, Hauseingänge und Müllstandorte verbessert werden.

Magistrale und Ost-West-Verbindung

Der Bau einer Magistrale und die Ergänzung von Ost-West-Verbindungen sollen zu einer besseren Orientierung, Erreichbarkeit und Anbindung von Gemeinschaftseinrichtungen, Nahversorgungszentrum und Haltestellen im Wohngebiet beitragen.

Verbesserung der Orientierung

Das Orientierungs– und Lenkungskonzept soll Besuchern das Auffinden ihres Zielortes erleichtern und eine bessere Orientierung für die Bewohner, insbesondere für Kinder ermöglichen.

Aufwertung und Ergänzung von Spiel- und Freizeitflächen

Das öffentliche Spielangebot soll verbessert werden. Beispiele sind der sanierte Bolz- und Basketballplatz in der Akazienallee sowie der neue Spielplatz der GWH am Neubau Birkenallee.

Aufbau des Kinder- und Familienzentrums Baunsberg

Als eins der ersten Projekte gestaltet das Kinder- und Familienzentrum seit der Sanierung den Baunsberg noch familien- und lebensfreundlicher. Die dort ansässigen Einrichtungen arbeiten eng zusammen und bieten ein qualitativ hochwertiges Bildungs-, Betreuungs- und Beratungsangebot.

Städtebauliche Integration der Friedrich-Ebert-Schule

Die Erweiterung der Schule ist fast fertiggestellt und einige der Klassen konnten ihr neues Domizil bereits beziehen. Die Verkehrssituation an der Schule soll mit unterschiedlichen Maßnahmen verbessert werden.

Ergänzung der baulich- räumlichen Investitionen

Durch neue geeignete Projekte wird auf neue Anforderungen am Baunsberg reagiert. Neben einem breit gefächerten Beratungsangebot gibt es zahlreiche Kurse und Angebote für alle Menschen im Wohngebiet. Auch haben die WOHNSTADT und die GWH für ihre Mieter ein neues Angebot geschaffen, um das selbstbestimmte Leben im Alter zu fördern.

Das sanierte und umgebaute Kinder– und Familienzentrum Baunsberg wurde im Jahr 2017 eingeweiht. 
Das sanierte und umgebaute Kinder– und Familienzentrum Baunsberg wurde im Jahr 2017 eingeweiht.
Wohnumfeldmaßnahme der GWH am Neubau Birkenallee 37. 
Wohnumfeldmaßnahme der GWH am Neubau Birkenallee 37.
Gemeinsamer Bau eines Baumsofas auf der Obstwiese. 
Gemeinsamer Bau eines Baumsofas auf der Obstwiese.
Der neugestaltete Bolz– und Basketballplatz mit Hybridrasen. 
Der neugestaltete Bolz– und Basketballplatz mit Hybridrasen.
Neu angelegter Steg am Teich im Baunsbergpark. 
Neu angelegter Steg am Teich im Baunsbergpark.
 

Mehr zum Thema

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de