Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

Frauenbüro

Header Frauenbüro
Frauen & Mädchen

Irmgard Schüler

Frauenbüro,

Frauenbeauftragte

Frauen & Mädchen

Sylvia Daniel

Frauenbüro,

Mitarbeiterin

Kontakt:
Frauenbeauftragte der Stadt Baunatal
Irmgard Schüler

Telefon: 0561 4992-303 oder -302
E-Mail: Frnbrstdt-bntld

Beratung nach Vereinbarung

 
 
 

Der Auftrag

Die Kommunale Frauenbeauftragte hat den gesetzlichen Auftrag sich dafür einzusetzen, dass das verfassungsrechtliche Gleichheitsgebot in allen Lebensbereichen für Frauen und Mädchen erfüllt wird.

Seit Oktober 1993 hat die Stadt Baunatal eine Kommunale Frauenbeauftragte. Als Stabsstelle ist sie der Bürgermeisterin direkt unterstellt.


Aktuelles

2020-03-08 Internationale Frauentag

Die goldenen Zwanziger - Frauenleben Rückblick und Ausblick
Vortrag sowie Heitere und bissige Chansons aus „goldenen Zeiten“
8. März 2020 zum Internationalen Frauentag

Die zwanziger Jahre gelten als goldenes Jahrzehnt. Die kurze aber heftige Moderne zwischen den Weltkriegen war geprägt von reicher Kunst und Kultur und der Emanzipation von Frauen.
Zum internationalen Frauentag werfen wir einen Blick zurück auf die Frauen in den zwanziger Jahren.
War damals wirklich alles „golden“? Welchen Herausforderungen hatten sich die Frauen zu stellen, welche Errungenschaften haben die Frauen damals erkämpft?
Wie war das Leben in der Großstadt? Wie aber war das Leben für die Frauen auf dem Lande und in unserer Region?

Musikalisch bereichert wird der Abend von Merle Clasen – Gesang und Christine Weghoff – Klavier mit einem Auszug aus ihrem Programm „Vom Nowak und der Höllen-Lili“. Sie präsentieren Berliner und Wiener Chansons der vier Diseusen Blandine Ebinger, Lotte Lenya, Topsy Küppers und Cissy Kraner, ihnen auf den Leib geschrieben von Friedrich Hollaender, Georg Kreisler, Hugo Wiener und Kurt Weill.

Wir möchten Sie herzlich bitten, Fotografien Ihrer Großmütter oder Urgroßmütter mitzubringen, gerne auch mit ein paar Zeilen zu deren Leben.
In einer Tischcollage möchten wir diese zusammentragen und einen Eindruck über das Leben der Frauen in den zwanziger Jahren gewinnen und uns erinnern.
Ihre Fotografien können Sie selbstverständlich nach der Veranstaltung wieder mit nach Hause nehmen.

Beginn: 17.00 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr
Eintritt: 8,00 € (6,00 € ermäßigt)
Anmeldung bis 28. Februar bitte unter:
Frauenbüro Baunatal, Marktplatz 14, 34225 Kassel
Tel. 0561-4992-302
E-Mail: frauenbuero@stadt-baunatal.de
www.baunatal.de
Veranstaltungsort: Vereinshaus am Erlenbach, Am Erlenbach 5, 34225 Baunatal

Veranstalterin: Frauenbüro Baunatal


Selbstverständlich sind auch Männer herzlich willkommen!


 
 
 
 
 
 
 
 
Girls' Day

Girls Day am 26. März 2020 bei der Stadtverwaltung
Baunatal

Eine tolle Möglichkeit für Mädchen in verschiedene Berufe zu schnuppern!

Am 26. März ist es wieder soweit. Mädchen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren besuchen Firmen, Handwerksbetriebe, aber auch Kommunalverwaltungen, um in Berufsbereiche zu schnuppern. Was macht eigentlich ein Wassermeister? Welche Aufgaben sind im Bereich der Verkehrsüberwachung zu erledigen? Was macht ein Administrator und was sind die Aufgaben unserer Bürgermeisterin und Ersten Stadtrates? Am Girls Day können 23 Mädchen diese und andere Bereiche der Stadtverwaltung kennen lernen. Unser Ziel ist es, das Berufsspektrum der Mädchen zu erweitern, denn noch immer entscheiden sich Mädchen überproportional für „typisch weibliche“ Berufsfelder. Aber gerade in technischen und techniknahen Bereichen gibt es gute Berufsperspektiven, denn zunehmend fehlt der qualifizierte Nachwuchs. Aufbauend auf den guten Erfahrungen in den vergangenen Jahren möchte die Stadt Baunatal auch in diesem Jahr Mädchen motivieren, sich einen Einblick in „typisch männliche“ und interessante Berufsbereiche zu verschaffen.

Anmeldungen bitte bis spätestens 20.03.2020 an die jeweiligen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im nachfolgenden Link "Aktuelle Plätze der Stadt Baunatal" richten.

Darüber hinaus erhalten Sie umfangreiche Informationen unter www.girls-day.de

 
 
Boys' Day

Boys Day am 26. März 2020

Eine tolle Möglichkeit für Jungen in den Beruf einer Erzieherin/ eines Erziehers zu schnuppern oder auch die Aufgaben einer Pressesprecherin/ eines Pressesprechers kennenlernen.

Auf den Besuch von Jungen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren freuen sich an diesem Tag die Erzieherinnen und Erzieher in unseren Kindertagesstätten . Hier können die Jungen erleben, wie Kinder spielerisch gefördert und gebildet werden und wie
anspruchsvoll die Arbeit in einer Kindertagesstätte ist. 

Da die Plätze in unseren Kindertagesstätten begrenzt sind, ist eine Anmeldung direkt in der Kindertagesstätte bis spätestens 22.03.2020 notwendig. 

Übersicht der Kidertagesstätten

! Bitte nicht vergessen: Schulbefreiung in der Schule zu beantragen !

Interessante Informationen für Jungen gibt es auch unter www.boys-day.de

Gefördert werden der Girls Day und der Boys Day vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, dem Europäischen Sozialfond und der Europäische Union sowie zahlreichen Aktionspartnern

 
 

Mehr Schutz für Frauen durch eine konsequente Umsetzung des Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul-Konvention) in Hessen!

 
 
 
 

Frauenpolitische Eckpunkte zur Reform des Sozialen Sicherungssystems (Hartz IV)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen spricht sich für eine geschlechtergerechte Reform aus, die weit über die Neugestaltung des sozialen Sicherungssystems hinausgeht.

 
 

Wahlrechtsreform

Ist das Bedauern über zu wenige Frauen in dem Deutschen Parlament wirklich ernst gemeint? In Brandenburg schon. Hier wurde ein neues Paritätsgesetz verabschiedet. Diesem guten Beispiel könnte und sollte der Bund folgen.


27-11-2018 Handreichung Anti-Gender

Antifeminismus ist eine Gefahr für die Demokratie

Gleichstellungsarbeit rückt neben der Migrationspolitik vermehrt in den Fokus extrem rechter Kräfte. Sie lehnen Gleichstellung ab, streben ein stereotypes Bild vom Mann- und Frausein an und vereinnahmen gesamtgesellschaftliche Herausforderungen, wie z.B. das Thema Gewalt an Frauen, wenn sie damit gegen „Andere“ hetzen können.


Die Handreichung „Antifeminismus als Demokratiegefährdung?! Gleichstellung in Zeiten von Rechtspopulismus“ setzt sich mit den Zielen und Vorgehensweisen von rechtspopulistischen Strömungen und Parteien auseinander. Ideologien und Strategien von Rechtspopulisten werden beleuchtet und analysiert. Neben dieser Analyse helfen Handlungsempfehlungen dem Antifeminismus, z. B. den veralteten Rollenklischees und den damit verknüpften Benachteiligungen von Frauen und Männern, besser entgegen zu treten.

 
 

"Agentinnen des Wandels"

Ein sehr kurzweiliger Image-Trickfilm der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen.
Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de